Regatta des Deutschen Ruderverbandes

Havel-Regatta-Verein v. 1920 e.V. / RC Havel Brandenburg

23. Kinderregatta des RC Havel Brandenburg

auf dem Beetzsee in Brandenburg an der Havel
am 26. Mai 2018

Homepage: http://www.havel-regatta-verein.de
E-Mail:

Rennfolge

Samstag, 26.05.2018, 10:00 Uhr
1 Jung 1x 14 Jahre
2 Jung 1x 14 Jahre LG
3 Jung/Mäd 4x+ 12 u. 13 Jahre
4 Mäd 2x 13 u. 14 Jahre
5 Mäd 2x 13 u. 14 Jahre LG
6 Jung 1x 12 Jahre
7 Jung 1x 12 Jahre LG
8 Mäd 2x 11 u. 12 Jahre
9 Jung 1x 9 u. 10 Jahre
10 Jung/Mäd 4x+ 10 u. 11 Jahre SZ
11 Jung 2x 13 u. 14 Jahre
12 Jung 2x 13 u. 14 Jahre LG
13 Mäd 1x 14 Jahre
14 Mäd 1x 14 Jahre LG
15 Jung 1x 13 Jahre
16 Jung 1x 13 Jahre LG
17 Mäd 2x 12 u. 13 Jahre
18 Mäd 2x 12 u. 13 Jahre LG
19 Mäd 2x 10 u. 11 Jahre
20 Jung 2x 11 u. 12 Jahre
21 Jung 2x 10 u. 11 Jahre
22 Mäd 1x 12 Jahre
23 Mäd 1x 12 Jahre LG
24 Jung 4x+ 13 u. 14 Jahre
25 Mäd 4x+ 13 u. 14 Jahre
26 Jung 2x 12 u. 13 Jahre
27 Jung 2x 12 u. 13 Jahre LG
28 Mäd 1x 13 Jahre
29 Mäd 1x 13 Jahre LG
30 Jung/Mäd 4x+ 13 u. 14 Jahre
31 Jung/Mäd 4x+ 11 u. 12 Jahre SZ
32 Mäd 1x 9 u. 10 Jahre
33 Jung 1x 11 Jahre
34 Mäd 1x 11 Jahre
35 Jung 4x+ 12 u. 13 Jahre
36 Mäd 4x+ 12 u. 13 Jahre
S1 Jung 1x 14 Jahre Sprint
S2 Mäd 1x 14 Jahre Sprint
S3 Jung 1x 13 Jahre Sprint
S4 Mäd 1x 13 Jahre Sprint

Besondere Bestimmungen

  1. Allgemeine Angaben
    Jungen- und Mädchen-Regatta

    Streckenlänge: 250m (Sprint) / 500m / 1000m
    Startplätze: 6
    Rennabstand: ca. 5 Minuten

  2. Meldeschluss
    Mittwoch, 16. Mai 2018, 18:00 Uhr

    RC-Havel Brandenburg e. V.
    Hammerstr. 5
    14776 Brandenburg an der Havel
    Tel. : 0173-8593218 (Klaus Schönhoff)
    Fax : 03381 208922
    E-Mail: info@rch-brandenburg.de

  3. Startverlosung

    19 Uhr, wie II.

  4. Regattabeiträge

    Einer (1x): 6,00 Euro
    Zweier (2x): 8,00 Euro
    Vierer (4x+): 12,00 Euro

    Bezahlung am Regattatag oder per Überweisung

  5. Bankverbindung

    Empfänger: RCH Brandenburg
    IBAN: DE75 1605 0000 3601 0112 97
    BIC: WELADED1PMB        
    Bank: Mittelbrandenburgische Sparkasse

  6. zusätzliche Bestimmungen
    1. Die Kinderregatta umfasst die Jahrgänge 2004 – 2009. Die Siegerehrungen finden direkt nach dem Rennen statt. Die drei Erstplatzierten jedes Rennens bzw. jeder Abteilung erhalten eine Medaille und einen Sachpreis. 
    2. Wir bitten bei der Meldung vorzugsweise das DRV-Meldeportal zu nutzen.

    3. Die mit "Sz" gekennzeichneten Rennen sind Schlagzahlrennen über 500 Meter. Es siegt das Boot, welches das niedrigste Produkt aus der Multiplikation von benötigter Zeit in Sekunden und erzielten Ruderschlägen erreicht. Eine Mindestschlagfrequenz von SF 18 ist einzuhalten.

    4. Es finden 3 Pokalrennen statt. Die betreffenden Rennen werden mit dem Meldeergebnis mitgeteilt. Den "Fritz-Sumpf-Gedächtnispreis" erringt der Verein, der die meisten Siege errudern konnte. Sollten zwei oder mehrere Vereine die gleiche Anzahl an Siegen haben, wird die Anzahl der 2. Plätze hinzugezogen usw.

    5. Eventuelle Quartieranforderungen sind mit der Meldung mitzuteilen (Zeltplatz Regattastrecke oder Bungalows R.C.H.B.).

    6. Verpflegung/Versorgung wird auf der Regattastrecke vom R.C.H.B. angeboten.

    7. Nachmeldungen sind bis zur Obleutebesprechung für doppeltes Meldegeld möglich, wenn dadurch lediglich die bereits bestehenden Rennen aufgefüllt werden.
    8. Gewichtslimits für Leichtgewichtsrennen. Für Leichtgewichte gelten folgende höchstzulässigen Einzelgewichte des jeweiligen Jahrgangs (kein Durchschnittsgewicht):
                         Jungen               Mädchen
      14 Jahre       55 kg                  52,5 kg
      13 Jahre       50 kg                    50 kg
      12 Jahre       45 kg                    45 kg

      Für die jahrgangsgemischt ausgeschriebenen Rennen gilt das höchstzulässige Gewicht des jeweils älteren Jahrgangs/Geschlechts. Es darf bereits morgens für die Nachmittagsrennen gewogen werden, spätestens jedoch eine Stunde vor dem Rennen. Die Waage steht ab 9 Uhr im Funktionsgebäude bereit. Maßgebend ist das Gewicht in Rennkleidung. Die Leichtgewichtsruderer haben sich mit einem amtlichen Dokument mit Lichtbild (Jugendlizenz, Schülerausweis, Reisepass) an der Waage auszuweisen.
    9. Die Obleutebesprechung findet um 9 Uhr im Funktionsgebäude statt.
    10. Zur Vermeidung von Unfällen ist die mit dem Meldeergebnis mitgeteilte Fahrordnung strikt einzuhalten.
    11. Noch nicht bei der DRJ registrierte Jugendlizenzen / Aktivenpässe sind im Geschäftszimmer vorzulegen!
    12. Alle Boote müssen mit einer Bugnummer ausgestattet werden, die vom Ausrichter, gegen 10 Euro Ausleihgebühr, auf dem Sattelplatz ausgegeben werden. Defekte Bugnummern werden nicht zurückgenommen.
    13. Es ist in enger Anlehnung an die RWR und die Bestimmungen für die Durchführung von Jungen- und Mädchen-Wettbewerben zu verfahren.
    14. Die Lagerung der Boote auf dem Sattelplatz erfolgt auf das Risiko der Vereine. Durch den Ausrichter sind die Boote nicht versichert. Für Kleidungsstücke und sonstige Wertgegenstände haftet der Ausrichter nicht.
  7. Verantwortliche

    Klaus Schönhoff
    Lars Beilfuß
    WKR-Obmann