Nordrhein-Westfälischer Ruderverband Ausrichter ist der RV Oberhausen

Frühjahrs-NWRV-Langstrecke 2020

Kaderüberprüfungsmaßnahme in Oberhausen

Oberhausen
am 21. März 2020

E-Mail:
Möchten Sie zu dieser Regatta melden?
Loggen Sie sich in das Portal ein.

Rennfolge

Samstag, 21.03.2020
1 JM 2x B
2 JM 2x B LG
3 JF 2x B
4 JF 2x B LG
5 JM 2- B
6 JM 1x B
7 JM 1x B LG
8 JF 2- B
9 JF 1x B
10 JF 1x B LG
11 JM 4x+ B
12 JF 4x+ B
13 SM 2- A
14 SM 2- A LG
15 JM 2- A
16 JM 2- A LG
17 SM 1x A
18 SM 1x A LG
19 JM 1x A
20 JM 1x A LG
21 SF 2- A
22 JF 2- A
23 SF 1x A
24 SF 1x A LG
25 JF 1x A
26 JF 1x A LG

Besondere Bestimmungen

  1. Allgemeine Angaben

     

    Jahrgänge sind für die Saison 2020 zu berücksichtigen.

     

    Streckenlänge: 6 km (Die Boote können am Ufer mit dem Fahrrad begleitet werden.)

     

     Die Veranstaltung findet in zwei Blöcken statt:

    • Startzeit der Rennen 1 bis 10: ab ca. 10.30 Uhr

    • Startzeit der Rennen 11 bis 24: ab ca. 14.30 Uhr

    Beachtet bitte, dass laut unserer NWRV-Kaderkriterien alle Kaderruderer im Kleinboot starten müssen.

    Bei Mehrfachmeldungen bitte die Boote nach Leistungsfähigkeit melden (Boot 1, Boot 2 usw.).

    Als Gewichtsbeschränkung für die Leichtgewichtsrennen gilt:

    SM/SF:

    SM                       72,5kg  

    SF                        59,0kg

    U19:

    JM                        67,5kg

    JF                         57,5kg

    U17:

    JM                        65kg

    JF                         55kg

     

     

    2-1 Stunde vor dem Start wird in Rennkleidung verwogen.

    Die Boote werden durch die verantwortlichen Landestrainer nach dem Meldeschluss gesetzt. Nachmeldungen werden im Normalfall in ihrem Rennen hinten angestellt.

     

  2. Meldeschluss
    Mittwoch, 11. März 2020, 18:00 Uhr

    Meldung:

    Meldungen bitte ausschließlich über das Verwaltungsportal des DRV tätigen.

     

    Meldeschluss: Mittwoch, 11.03. 2020 bis 18.00 Uhr

     

  3. Startverlosung
  4. Regattabeiträge

     

    Meldegeld:

    1x:     13,- €

    2x/2-: 22,- €

    4x+:   30,- €

     

    Nachmeldungen (bei doppelten Meldegeld) sind bis 1 Stunde vor dem ersten Start möglich.

  5. Bankverbindung
  6. zusätzliche Bestimmungen

    a) Bootsanhänger: Bitte versuchen Sie Transportgemeinschaften zu bilden.

    Zur Verbesserung der Logistik bei der Veranstaltung geben Sie bitte in Ihrer Meldung auch an, ob sie mit eigenem Bootsanhänger anreisen, welchen Bootsplatz Sie nutzen wollen (Oberhausen oder Bottrop) sowie den entsprechenden Tag der Abstellung. (Freitag oder Samstag).

    Bitte Bemerkungsfeld einer Meldung nutzen.

    b) Ergänzende Hinweise:

    Um die Veranstaltung beim Ruderverein Oberhausen möglichst reibungslos abzuwickeln, findet die Regatta am Samstag, den 21.03.2020, auf dem Rhein-Herne-Kanal in zwei Blöcken statt.

    Für die Rücken- und Bugnummern wird eine pauschale Leihgebühr von 20,- € je Satz Rücken- und Bugnummer erhoben. Bei Verlust bzw. Nichtrückgabe einer der beiden Nummern wird nur die Hälfte der Leihgebühr zurückerstattet.

    Das Regattabüro (Gaststätte im Bootshaus) ist am 21.03.2020 ab 8:30 Uhr geöffnet.

     

    Es findet keine Obleutebesprechung statt. Bitte beachten Sie die Aushänge und Informationen des Regattabüros. Die Um- und Abmeldungen müssen mindestens eine Stunde vor dem 1. Start des jeweiligen Blocks im Regattabüro erfolgen.

    Die Startnummern sind deutlich sichtbar auf dem Rücken zu befestigen. Für Boote mit nicht ablesbarer Nummer werden keine Zeiten gemessen.

    Da nur ein Bootssteg vorhanden ist, sind die Boote ohne Verzögerung ein- und auszusetzen.

    Die Boote werden Blockweise ab 10.00 Uhr/14.00 Uhr (1-10, 11-20, 21-30 usw.) in der Reihenfolge der Startnummern aufgerufen und am Steg zugelassen. Umbauten oder Reparaturen sind nur auf dem Bootsgelände zulässig.

    Sicherheitshinweise:

     

    Jeder Verein und Trainer ist mit seinen Ruderern/innen eigenverantwortlich zuständig für die persönliche Sichheitsausstattung. Die Boote sind entsprechend der RWR auszustatten.

     

    Der Veranstalter und Ausrichter übernehmen keine Haftung für Personen- oder Materialschäden.

    Bitte beachten Sie die Sicherheitsrichtlinien des DRV:

    Boote ohne Bugball bzw. mit fehlender Kentersicherung an den Schuhen werden nicht für die Rennen zugelassen!

    Bitte informieren Sie Ihre Sportlerinnen und Sportler über mögliche Gefahren!

    Aus Sicherheitsgründen ist das Aufstellen von Bootshängern, Zelten oder Pavillons nur auf den zugewiesenen Flächen erlaubt.

    Stellen Sie sich bitte personell darauf ein, dass die Bootsanhänger abgekoppelt und zu ihren Standplätzen geschoben werden müssen. Das gilt besonders für die Wiese vor den Bootshallen. Bitte nutzen Sie auch die Möglichkeit, Ihren Bootsanhänger schon am Freitag abzustellen.

    Alle übrigen Fahrzeuge, einschließlich der Zugfahrzeuge, sind außerhalb des Bootsgeländes zu parken.

    Bitte informieren Sie sich über die Anfahrt und die Parkmöglichkeiten um das Bootshaus im Internet: http://www.ruderverein-oberhausen.de/anfahrt

    Darüber hinaus besteht wie in den vergangenen Jahren die Möglichkeit, auch das Bootsgelände und den Bootssteg der Rudergemeinschaft Bottrop e.V., Am Rhein-Herne-Kanal 13, in 46242 Bottrop zu nutzen.

     

     

    Das Meldegeld kann bei eventuellem Ausfall des LS-Tests nicht zurückgezahlt werden. Es wird vor allem für die Absperrung der Strecke, die DLRG und die Sanitäter verwendet.

     

  7. Verantwortliche

    Veranstalter:

    Nordrhein-Westfälischer Ruder-Verband

    Ralf Wenzel

    0160/93942387

    Ausrichter:

    RV Oberhausen

    Arndt Barkowsky, Handy: 0157/73830820

    arndt.barkowsky@web.de